Skip to main content

Zigarren, Humidore & Zubehör! - Wissen für Einsteiger und Enthusiasten.

Der Humidor – Bewahren Sie die Qualität Ihrer Zigarren

Sicher ist Ihnen das folgende Problem auch schon einmal unter gekommen: Sie rauchen ab und zu gerne mal eine Zigarre und das nehmen Ihre Liebsten zum Anlass Ihnen eine Auswahl hochwertiger Kubanischer zu schenken. Die Freude darüber ist groß, allerdings müssen die Zigarren fachgerecht gelagert werden. Humidore dienen zu diesem Zweck, indem sie die optimalen Bedingungen schaffen und die Zigarren mit einem Klima wie in ihrem Produktionsland umgeben. Im Inneren werden Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf konstantem Niveau gehalten, sodass die Zigarren reifen und im Laufe der Zeit ein noch besseres Aroma entwickeln können. Außerdem sieht ein Zigarren Humidor immer auch sehr edel aus, sodass Sie mit einem guten Stück Ihrer Wohnung mehr Eleganz verschaffen und ihre Zigarren stilvoll aufbewahren können.


Bevor Sie einen Humidor kaufen: Die verschiedenen Formen

Wie auch bei vielen anderen Produkten ist der Humidor in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Alle zielen dabei ab die Haltbarkeit der darin gelagerten Produkte zu verlängern, sind aber an die Bedürfnisse des Nutzers bezüglich Ausstattung, Größe und Form angepasst. Zunächst einmal sind Humidore in verschiedenen Formen erhältlich. Die klassische Variante ist eckig, aber auch runde oder pyramidenförmige Kisten finden Sie im Fachmarkt. Das Gleiche gilt auch für die Kapazität, so bieten die Hersteller den kleinen Reisehumidor für unterwegs an, weiter geht es mit Exemplaren mit den Abmessungen eines Ziegelsteins und auch größere Modelle wie etwa eine Kommode, ein Schrank oder gar eine ganze Kammer sind denkbar. Bei den Materialien gibt es unterschiedliche Variationen, zwischen denen Sie im Einzelfall wählen können. Alle Humidore sind im Inneren mit einem speziellen Holz ausgekleidet um die richtige Luftfeuchtigkeit zu gewähren. Für die äußeren Wände werden neben Hölzern aber auch Metalle oder Kunststoffe gewählt. Für welche Art Sie sich im Einzelfall entscheiden ist einerseits selbstverständlich von Ihrem persönlichen Geschmack abhängig, also davon welches Design Sie bevorzugen und andererseits von der Anzahl an Zigarren, die Sie konsumieren und die Sie in Ihrem Humidor lagern möchten. Gemein ist Ihnen jedoch allen, dass die Zigarren über Jahre hinweg darin gelagert werden können, sofern Sie als Nutzer auf regelmäßige Pflege und eine konstante Luftfeuchtigkeit achten.


Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Humidor dient dazu die Qualität und die Aromen Ihrer Zigarren zu bewahren während Sie diese über längere Zeiträume lagern oder für einen besonderen Anlass aufbewahren möchten.
  • Mit einem Humidor können Sie außerdem auch Ihre Wohnung optisch aufwerten und Ihre Sammlung wertvoller Zigarren stilvoll in Szene setzen.

    Humidore von bester Qualität bei diesen Herstellern

    Sie haben sich im letzten Urlaub ein paar Zigarren gegönnt und wollen die Mitbringsel nun nicht direkt rauchen sondern für einen besonderen Anlass aufbewahren. Oder jemand hatte die Idee Ihnen mit einem kleinen Geschenk eine Freude zu machen und nun wissen Sie nicht, wohin mit den Zigarren. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einige Marken vorstellen, von denen Sie gegebenenfalls einen Humidor kaufen möchten um die Qualität aufrecht zu erhalten. Bei Lifestyle-Ambiente handelt es sich um einen E-Commerce, der neben Zigarren Humidor auch Pfeifen, Zigarren und weitere Accessoires anbietet. Dem Kunden werden Produkte angeboten, die trotz traditioneller Produktion immer auf der Höhe der Zeit sind und in edlem Design daher kommen. Ein weiteres Unternehmen ist Adorini, das seit 1999 international für seine Humidore anerkannt ist und zu den weltweit führenden Wettbewerbern gehört. Hier treffen Funktionalität und Design aufeinander und vereinen sich in einerseits klassischen, andererseits modernen und darüber hinaus sogar in vollständig elektronisch gesteuerten Möglichkeiten zur Aufbewahrung. Deutsche Qualitätsarbeit erhalten Sie bei GERMANUS. Der Hersteller setzt auf Know How und sorgfältige Verarbeitung und bietet entsprechend Reisehumidor und alles Weitere aus Handarbeit an. Alle Produkte sind vollständig mit Hygrometer und Befeuchter ausgestattet und können direkt in Betrieb genommen werden.


    Humidor ist nicht gleich Humidor

    Dass die Sortimente aller Hersteller Humidore in verschiedenen Ausführungen beinhalten wurde zuvor bereits festgestellt. Doch variieren sie nicht nur in Ihrer Größe, Form und dem Außenmaterial. Nein, die Lagerung von Zigarren verlangt noch viel mehr. Denn entscheidend bei jedem Zigarren Humidor ist das Innere. Welche äußere Erscheinung der Kasten hat ist für die Aufbewahrung und für die Funktion nahezu bedeutungslos. Ein Grund warum Sie einen Humidor kaufen sollten, ist ganz offensichtlich: So schützen Sie Ihre mitunter teuren Konsumgüter vor Schädlingen wie etwa Tabakwürmern oder Milben und vor der Entstehung von Schimmel. Aber noch viel wichtiger sind die klimatischen Bedingungen um die Zigarre herum. Denn nur wenn diese konstant gehalten werden, müssen Sie im Laufe der Zeit keine Qualitätseinbüßen in Kauf nehmen.

    Humidor: Luftzufuhr und innere Verkleidung

    Eins der entscheidenden Kriterien bei der Lagerung von Zigarren ist die Frischluftzirkulation. Diese sollte allerdings nur langsam und ausgewogen geschehen, denn das Zigarrendeckblatt ist sehr empfindlich und kann bei Kontakt mit Zugluft einreißen. Daher ist es wichtig zwischen dem luftdichten Humidor und luftdurchlässigen zu unterscheiden. Wenn Sie ein abgeschlossenes Modell haben, kann keine Luft eindringen und es ergibt sich die Notwendigkeit die sich darin befindlichen Zigarren regelmäßig zu lüften. Nur so kann es zur Zirkulation kommen und die entstehenden Gase können entweichen. Ist das Material oder die Bauweise hingegen luftdurchlässig, müssen Sie sich darum nicht weiter kümmern, denn der Zigarren Humidor kümmert sich wie von allein um den Ausgleich. So können Sie ihn unbegrenzt lange verschlossen lassen, ohne dass mit den Zigarren etwas passiert.

    Die Innenwände sind immer mit rohem Holz ausgekleidet. Es darf auf keinen Fall lackiert sein und die Schicht muss eine ausreichende Dicke haben. Zur Verwendung kommen hier drei unterschiedliche Sorten: Honduras Mahagoni, amerikanisches rotes Zedernholz und spanische Zeder. Letztere jedoch wird im Großteil aller Humidore verbaut, da es die besten Eigenschaften bietet. Ein wichtiger Aspekt sind die im Zedernholz enthaltenen Duftstoffe, sie schrecken tierische Schädlinge ab und verhindern so deren Eindringen und Angriff. Außerdem eignet es sich gut für einen Humidor, da das Holz verhältnismäßig viel Feuchtigkeit aufnehmen kann und so für ein gleichmäßiges Klima in der Kiste sorgt. Außerdem kann mit einem entsprechenden Furnier der Reifeprozess, der mit der Zeit ohnehin einsetzt unterstützt werden, sodass die Zigarren eine ganz bestimmt Würze erhalten und sich ihre Qualität so noch einmal verbessert.

    Humidor: Die perfekte Luftfeuchtigkeit

    Das grundlegende Merkmal der Humidore ist die darin enthaltene Luftfeuchtigkeit. Sie wirkt sich in großem Maße auf die Qualität der Zigarren aus und sollte entsprechend in einem Bereich von 68-74% gehalten werden, damit sie weder austrocknen noch zu feucht werden und in der Folge Schimmel bilden. Wenn Sie einen Humidor kaufen wollen, stehen Sie vor der Qual der Wahl für welches Befeuchtersystem Sie sich entscheiden wollen. Am praktischsten sind die hochmodernen Exemplaren mit elektronischen Sensoren und Reglern, die sehr präzise arbeiten und alle Einstellungen und Verbesserungen von selbst vornehmen. Das ist zwar sehr komfortabel, hat aber nichts mehr mit dem ursprünglichen Zigarren Humidor zu tun.

    Ganz ursprünglich wurden Humidore mit einem Schwamm feucht gehalten. Diese Variante ist auch immer noch verfügbar, bedarf aber einiges an Pflege, da immer genügend Wasser im Schwamm sein muss um das Klima konstant zu halten. Eine weitere Möglichkeit ist ein Polymerbefeuchter, der bloß einmal im Monat neu befüllt werden muss und verhältnismäßig sehr große Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen kann. Er bildet also ein Mittelmaß zwischen der klassischen und der modernen Lösung.

    Humidore

    Ein klassischer Humidor aus Holz


    Humidore – wofür sie gut sind und welche Schwierigkeiten sie bereiten

    Der Nutzen eines Humidor wurde hier bereits deutlich heraus gestellt: Sie können Ihre wertvollen Zigarren darin aufbewahren, ohne dass sie kalten Temperaturen, geringer Luftfeuchtigkeit und anderen äußeren Einflüssen wie etwa Schädlingen ausgesetzt sind. Die klimatischen Umstände werden immer auf einem für den Tabak optimalen Niveau gehalten und in der Folge verlängert sich die Lagerzeit um ein Vielfaches. So bleiben Erinnerungen an beispielsweise einen vergangenen Urlaub, die Sie beim Rauchen einer Zigarre wecken also genau wie deren Genuss Ihnen länger erhalten. Sie können sich die besten Stücke für einen besonderen Anlass wahren indem Sie einen Humidor kaufen und die Zigarren in der für sie optimalen Umgebung lagern. Für die Reise oder falls Sie nur über einzelne Zigarren verfügen, bietet sich auch die Anschaffung eines Reisehumidor an. In diesen passen nur wenige Exemplare, er erfüllt aber den gleichen Zweck und bereitet Ihnen langfristig eine Freude.

    Noch bessere Qualität und Haltbarkeit dank Humidor

    Um die Haltbarkeit mit einem Zigarren Humidor zu verlängern müssen wie bereits oben beschrieben verschiedene Bedingungen, vor allem aber eine bestimmtes Maß an Luftfeuchtigkeit eingehalten werden. So wird beispielsweise dafür gesorgt, dass die Umgebung sich ähnlich anfühlt wie in dem Land, wo die Zigarre produziert wurde. Das heißt, würden Sie etwa in Kuba leben, bräuchten Sie nicht unbedingt einen Humidor, da Temperatur und Luftfeuchtigkeit dort auf dem besten Niveau für eine Zigarre von dort sind. In Deutschland hingegen herrschen ganz andere klimatische Bedingungen, sodass man einem Feuchtigkeitsverlust des Tabaks und des Deckblattes vorbeugen muss. Das geschieht im Inneren über das Befeuchtungssystem. Nur so kann die Qualität gewahrt werden und Ihnen bleibt die Möglichkeit erhalten eine einwandfreie Zigarre zu rauchen.

    Zigarren erfreuen sich großer Beliebtheit, vor allem solche, die direkt aus einem der bekannten Produktionsländer mitgebracht wurden. Wenn sie aus zuverlässiger Quelle stammen sind sie in der Regel von guter Qualität und bereiten Ihnen einen einmaligen Genuss. Diesen können Sie mit einem Humidor aber noch verbessern, denn über längere Zeit gelagert entfalten die Zigarren ihr Aroma noch besser und vor allem im Zusammenspiel mit dem spanischen Zedernholz ergeben sich ganz besondere Noten.

    Problematik eines Humidor

    Wenn Sie einen Humidor kaufen, sollten Sie sich genau überlegen, welches das richtige Modell für Sie ist. Denn je nach Ausstattung können die Exemplare auch Nachteile mit sich bringen. So ist der Aufwand für Pflege und Instandhaltung nicht bei allen Humidore gleich. So ist ein vollautomatischer Humidor wohl am einfachsten, wahre Liebhaber werden aber die klassischen Varianten vorziehen. Um diese müssen Sie sich allerdings mehr kümmern um den Schwamm oder den Acrylpolymer stets feucht genug zu halten. Außerdem sollten Sie immer wieder einen Blick auf das Hygrometer werfen um die Luftfeuchtigkeit im Auge zu behalten und größere Schwankungen zu vermeiden. Dies ist auch von den jeweils verwendeten Materialien abhängig, so können Metallspiralen verbaut werden, die allerdings nicht sehr genau arbeiten und so mittlerweile vom Markt verdrängt werden. Zuverlässiger sind Natur- oder Synthetikhaar, wobei das künstliche System in der Verwendung überwiegt, da es weniger kostspielig und weniger pflegebedürftig ist. Schauen Sie also bei Ihrem Zigarren Humidor auch auf diese Eigenschaften um die für Sie persönlich beste Lösung zu finden.

    • Mit einem guten Humidor können Sie die Haltbarkeit Ihrer Zigarren verlängern und Sie zugleich stilvoll aufbewahren.
    • In einem Humidor reifen die Zigarren während der Lagerung noch weiter und mit Hilfe des richtigen HOlzes nehmen sie dabei ein wunderbares Aroma an.
    • Die Zigarren sind in einem Humidor vor dem Austrocknen, vor Schimmel und vor Schädlingen geschützt.
    • Einige Humidore brauchen viel Pflege. Bei einem Befeuchtungssystem mit Schwamm muss dieser beispielsweise regelmäßig mit Wasser getränkt werden damit die Funktion beibehalten werden kann. Auch für ausreichend Luftzufuhr muss gesorgt werden.

    Unsere Empfehlung: Marken Humidor von Angelo

    Es gibt nicht einen richtigen Zigarren Humidor, der für jeden gut geeignet ist. Faktoren wie die Anzahl der zu lagernden Zigarren, die Platzverhältnisse, die persönlichen Ansprüche an Qualität und Aussehen und natürlich das Budget beeinflussen Ihre Entscheidung für das optimale Produkt. Wir stellen hier einen Humidor für Einsteiger vor, der als erstes Stück oder für den Übergang gute Leistung zeigt und alle wichtigen Funktionen erfüllt. Es handelt sich um ein Modell der Marke Angelo, die bereits seit 1899 schönes und praktisches Zigarrenzubehör vertreibt. Zum Sortiment gehören auch Feuerzeuge, Cutter, Aschenbecher, Etuis und Vieles mehr. Man legt hier Wert auf schlichte Eleganz und das zeigt sich auf bei unserem Bestseller.

    In dem Humidor, den wir Ihnen empfehlen möchten, können je nach Größe etwa 25 Zigarren aufbewahrt werden und die Verkleidung mit spanischem Zedernholz wird über lange Zeit für optimale Bedingungen und eine lange Haltbarkeit Ihrer Zigarren sorgen. Der Befeuchter aus Acrylpolymeren wird am Boden befestigt und ist einfach zu handhaben. Auch ein Hygrometer aus Messing ist integriert, es wird Ihnen zeigen, dass die Luftfeuchtigkeit im Humidor konstant um 70% herum gehalten wird. Der Deckel aus Glas gibt zwar den Blick auf Ihre Schätze frei, allerdings kann er keinen sehr großen Schutz bieten, sodass sich dieses Produkt tatsächlich nur für Beginner und nicht für eine langfristige Lagerung eignet. Doch wer dabei ist seine Sammlung erst aufzubauen oder noch das nötige Kleingeld für einen größeren Zigarren Humidor sparen muss, kann mit dieser angenehm duftenden Kiste mit den Abmessungen 26x22x6,5 cm und einem Eigengewicht von 1,5 kg nichts falsch machen.


    Hinweise für den richtigen Umgang mit Ihrem Humidor

    Verwendungstipps

    • Entscheiden Sie über die richtige Größe, die bevorzugte Form und das gewünschte Material bevor Sie Produkte miteinander vergleichen.
    • Bedenken Sie den Aufwand, der zur Instandhaltung notwendig ist und treffen Sie Ihre Entscheidung für einen Humidor danach.
    • Informieren Sie sich, welche Ihrer Zigarren unbedingt in einem Humidor gelagert werden müssen und bei welchen Bedingungen das geschehen sollte.

      Wenn Sie einen Humidor kaufen möchten, machen Sie sich zuallererst Gedanken über die Ansprüche und Wünsche, die Sie an die Aufbewahrung haben. Wie viele Zigarren möchten Sie lagern? Wie lange sollen sie darin bleiben? Haben Sie eventuell mehrere Humidore? Welches Material gefällt Ihnen am besten? Und wie viel Zeit und Aufwand können Sie in die regelmäßige Pflege investieren? Wenn Sie sich selbst diese Fragen beantwortet haben, können Sie mit Hilfe der vorangegangenen Informationen hoffentlich den für Sie richtigen Zigarren Humidor finden.

      Allerdings möchten wir Ihnen noch ein paar weitere Ratschläge mit auf den Weg geben. Informieren Sie sich über die empfohlenen Bedingungen zur Lagerung der Zigarren. Manche Exemplare müssen nämlich gar nicht unbedingt in einen Humidor, so können beispielsweise Shortfiller problemlos über mehrere Wochen bei gemäßigten 20° aufbewahrt werden. Für die exotischeren Exemplare empfiehlt sich die Anschaffung eines Humidor aber in jedem Fall. Damit sich die unterschiedlichen Aromen der verschiedenen Marken nicht vermischen, bietet es sich an die Zigarren in ihrer Verpackung zu lassen und sie so im Humidor zu verstauen. Sind Sie nur auf der Suche nach einer Übergangslösung, weil die Lieferung Ihres maßangefertigten Stückes etwa noch auf sich warten lässt, ist es ganz einfach auch möglich sich seinen eigenen Reisehumidor zu bauen, in dem Sie zumindest kleinere Mengen über einen nicht allzu langen Zeitraum verwahren und vor dem Verfall schützen können. Dabei sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt und wer weiß – vielleicht entdecken Sie dabei noch den Handwerker in sich?

      Fazit: Die Notwendigkeit eines Humidor

      Wir hoffen Ihnen mit unserem Ratgeber einen Einblick in die Welt der Humidore gegeben zu haben und dass Sie sich nun gut für den Kauf vorbereitet fühlen. Es sollte deutlich geworden sein, dass es unabdingbar ist einen Humidor anzuschaffen wenn Sie Ihre Zigarren über einen längeren Zeitraum aufbewahren möchten. Denn nur so können Sie die Qualität des Tabaks bewahren und dessen Aromen im Laufe der Zeit reifen lassen. Für ein genussvolles Erlebnis empfehlen wir Ihnen also sich Gedanken zu machen über den richtigen Humidor für Sie und dann zögern Sie nicht, schauen Sie sich bei uns um und Sie sind nur noch wenige Klicks von Ihrem persönlichen Zigarren Humidor entfernt!